Das jährliche Bankgespräch ist immer wieder eine Herausforderung. Man möchte Zinssätze neu verhandeln – Verträge konsolidieren und man spricht über die Planung für das kommende Geschäftsjahr. Geplante Investitionen , die Erschließung neuer Märkte und Marketingaktivitäten. Zu erwartende Verkaufszahlen sind hier natürlich hilfreich um die eigene Verhandlungsposition zu stärken.

 

Was war ist nicht Was sein wird

Das Problem bei der Erschliessung neuer Märkte oder Geschäftsfeldern ist häufig die Tatsache, dass eher die Vergangenheit betrachtet wird als die Zukunft. Das war vor dem Online Zeitalter schon fragwürdig, hat aber durch die Digitalisierung des Handels zum Großteil an Bedeutung verloren. Ein Startup mit der richtigen Idee und einem tollen Team, reisst heutzutage oft mehr als die Traditionsbetriebe mit einer glänzenden Vergangenheit. Kleine Einzelhandelsgeschäfte, welche vor einigen Jahren in einen ordentlichen Onlineshop investiert haben, machen Heute bis zu 80 % Ihres Umsatzes online. Dass sie dafür aber auch investieren mussten, wird im Nachinein oft nicht mehr betrachtet.

Der Marketingplan

Oft auch gerne mit dem Überbegriff “Businessplan” verwechselt kommt genau dann ins Spiel. Hat man eine Idee und dazu ein ordentliches und klar durchdachtes Konzept mit Zahlen, welche man auch belegen kann, bringt man das Bankgespräch sofort auf ein vollkommen neues Level. Man spricht Tacheles und die eigene Verhandlungsposition ist gestärkt durch einen akademisch gestützen Bericht – eben den Marketingplan. Erfahrungswerte aus der Branche sind repräsentativ und helfen nicht nur Ihnen sondern auch dem Banker bei seiner Entscheidung.


Also nicht zögern und Termin vereinbaren